Sportfreunde C-Junioren gewinnen klar in Fellbach

Das letzte Vorrundenspiel in der Landesstaffel fand am Samstag in Fellbach statt. Nach der Heimniederlage gegen Waiblingen ging die Mannschaft sichtlich nervös ins Spiel.

Es dauerte fast 15 Minuten bis man sich die erste Torchance durch Leon Eckelmann erspielte, die man leider vergab. Von nun an waren aber die Sportfreunde Jungs das klar bessere Team. Fellbach versuchte sein Glück mit langen Bällen auf die beiden gefährlichen Stürmer, hatte spielerisch aber nichts zu bieten. Zwei weitere Chancen durch Besnik Rrusta und Niclas Bergemann in der 1. Halbzeit konnten ebenfalls nicht genutzt werden. Ein direkt erzieltes Freistoßtor von Lukas Storz fand leider keine Anerkennung, da der Schiedsrichter angeblich auf indirekt entschieden hatte.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel der Sportfreunde immer besser und endlich nutzte man auch seine Chancen. Maurice Schmiedt nutzte seine Schnelligkeit und erzielte das 1:0 in der 55. Spielminute. Nur 2 Minuten später konnte der Fellbacher Torhüter einen Ball nicht festhalten und Fabian Wohlfahrt vollendete zum 2:0. Fellbach war geschlagen und musste sogar noch durch einen Elfmeter von Niclas Bergemann das 3:0 hinnehmen.

Ein hochverdienter und wichter Sieg zum Ende der Vorrunde, die die Mannschaft nun auf dem 6. Tabellenplatz abschließt.

Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie in dieser Klasse mithalten kann und blickt zuversichtlich auf die Rückrunde.

Unnötige Niederlage beim VfR Aalen


Die C-Junioren der Sportfreunde Hall verloren ihr Auswärtsspiel beim VfR Aalen mit 3:1, eine völlig unnötige Niederlage. Wie schon gegen die SG Sonnenhof letzte Woche setzte die Mannschaft die taktischen Vorgaben hervorragend um.

Aalen kam zu keinen Torchancen, so aber die Sportfreunde-Jungs. Einen herrlichen Angriff über die rechte Seite schloss Benni Korff beherzt zum 1:0 ab.

Auch in der 2. Halbzeit hatte der VfR Aalen keine Mittel die Sportfreunde in Schwierigkeiten zu bringen. Dann aber Mitte der 2. Halbzeit unterschätzte der Haller Torwarts einen Freistoß und schon hieß es nur noch 1:1.

Ein überaus glücklicher Treffer für Aalen.

Leider verließen die Sportfreunde Jungs dann ihre taktische Grundordnung, wollten unbedingt gewinnen und liefen 3 Minuten vor Schluss in einen Konter, weil man zu weit aufgerückt war und in der Vorwärtsbewegung den Ball verlor.

Man versuchte in den letzten Minuten nochmal alles und warf alles nach vorne, dies führte noch zum 3:1, quasi mit dem Schlusspfiff. Bis zum Ausgleichstreffer war es wieder ein ausgezeichnetes Spiel der jungen Haller Truppe und das macht zuversichtlich für die nächsten Aufgaben.

Sportfreunde schlagen den Tabellenführer

 

Die U15 der Sportfreunde Schwäbisch Hall schlugen am Samstag in der Landesstaffel den bisher verlustpunktfreien Tabellenführer, die SG Sonnenhof Großaspach, völlig verdient mit 1:0 .

Taktisch hervorragend eingestellt vom Trainerteam ließ der Abwehrverband dem Tabellenführer keinen Raum und so blieben Chancen für das Nachwuchsteam des Drittligisten Mangelware.

Die besseren Chancen hatten die Sportfreunde Jungs, leicht hätte man in den Anfangsminuten in Führung gehen können - vergab man doch zwei Groß- Chancen. Dann aber in der 30. Minute das hochverdiente 1:0. Traumpass von Niclas Bergemann auf Besnik Rrusta und dieser überwand den Gästekeeper mit einem feinen Heber. Noch vor der Pause hatte Niclas Bergemann das 2:0 auf dem Fuß, aber er schoss leider freistehend über das Tor.

Auch in der 2. Halbzeit spielten die Sportfreunde sehr diszipliniert und ließen kaum gefährliche Situationen zu .

Im Gegenteil -  die Konterangriffe waren brandgefährlich. Fabian Wohlfahrt scheiterte nur knapp mit einem Heber über den Torwart und Kapitän Niclas Bergemann traf mit einem sehenswerten Schuss nur die Latte.

Groß war der Jubel nach dem Schlusspfiff, denn endlich hat sich die Mannschaft für ihr leidenschaftliches Spiel mit einem Sieg belohnt.

Sportfreunde C-Junioren holen Punkt beim Derby in Backnang.

Einen hochverdienten Punkt holten die C-Junioren der Sportfreunde im Auswärtsspiel in Backnang.

Das Team legte los wie die Feuerwehr.

Gerade mal drei Minuten waren gespielt als Sören Elbl im 16m gefoult wurde und es Strafstoß gab.

Eiskalt verwandelte Mannschaftsführer Niclas Bergemann zum 1:0. Danach spielte nur eine Mannschaft, die Sportfreunde.

Nach einer einstudierten Freistoßvariante ging man 2:0 in Führung, Torschütze Benni Korff.

Backnang wusste sich nur mit Befreiungsschlägen zu helfen. Leider leistete sich ein Haller Innenverteidiger einen folgenschweren Fehler bei einem dieser langen Bälle und es hieß 2:1 . Ein sehr glücklicher Spielstand für Backnang.

Aber es kam noch schlimmer, einen Freistoß aus gut und gerne 30 Metern hämmerte ein Backnanger zum 2:2 unter die Latte. Marke Tor des Monats.

Sichtlich geschockt dauerte es einige Minuten bis die Jungs der Sportfreunde sich wieder fanden und die Backnanger wieder hinten einschnürten. Kurz vor der Pause erzielte dann Niclas Bergemann ein wunderschönes Tor zum 3:2.

Backnang versuchte in der zweiten Hälfte das Sportfreunde Team mit übertriebener Härte die Spielfreude zu nehmen, was teilweise auch gelang. Trotzdem hatte Besnik Rrusta noch zwei schön herausgespielte Großchancen das Spiel zu entscheiden, die er leider nicht nutzen konnte.

In der 63 Min. fiel dann, nach einem völlig überflüssigem Foul, das 3:3 . Wie schon beim 2:2 hämmerte derselbe Spieler einen Freistoß ins Haller Tor. In den Schlussminuten hatten dann nochmals Besnik Rrusta und Luca Kaufmann die Chance den Siegtreffer zu machen, aber es blieb beim 3:3 . Wieder waren die Sportfreunde-Jungs das bessere Team, wieder schafften sie es aber nicht den ersten Sieg auswärts einzufahren.

Nun erwarten die Sportfreunde am Samstag den souveränen Tabellenführer , SG Sonnenhof Großaspach.

Erster Dreier in der Landesstaffel

 

Hochverdient gewannen die Sportfreunde C-Junioren ihr Heimspiel gegen den 1.FC Eislingen.

Von Anfang an übernahmen die Jungs das Kommando, mit aggessivem Angriffspressing wurde der Gegner in der eigenen Hälfte gefesselt. In der 5. Minute das 1:0 über die starke linke Seite der Sportfreunde. Überragend vorbereitet von Rico Graf kam der Ball zu Maurice Schmied und dessen Flanke verwertete Fabian Wohlfahrt. Danach erspielten sich die Sportfreunde Jungs Chance um Chance, aber sie wurden leider immer wieder vergeben. So blieb es letztendlich beim 1:0 bis zur Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit, mit dem starken Wind im Rücken, setzte Eislingen jetzt alles auf hohe weite Bälle nach vorne, da sie sich spielerisch nicht durchsetzen konnten. Diese weiten Bälle brachten die Sportfreunde kurzzeitig aus dem Rhythmus und nach einem vom Winde verwehtem Eckball fälschte Benni Korff den Ball ins eigene Tor. 1:1, der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt. Zum Glück konnten die Sportfreunde das Spiel wieder in den Griff bekommen und nach einem schönen Spielzug vollendete Besnik Rrusta in der 53. Spielminute überlegt zum 2:1. In der 58. Minute umkurvte Spielführer Niclas Bergemann in seiner unnachahmliche Art die gesamte Gästeabwehr und schoß zum 3:1 ein. Das 3:2 durch Marius Raindl fiel in der letzten Sekunde nach einem Eckball, danach wurde das Spiel direkt abgepfiffen.

Alles in allem ein hochverdienter Sieg der Sportfreunde, der allerdings hätte höher ausfallen müssen.

C1-Junioren der Sportfreunde im Pech

Äußerst unglücklich verloren die C-Junioren der Sportfreunde ihr Spiel in der Landesstaffel beim VfL Kirchheim/Teck.

Wie schon im letzten Spiel begannen die Jungs sehr konzerntriert und erspielten sich einige Chancen, vergaben sie aber zum Teil kläglich. In der 10. Minute setzte sich Besnik Rrusta am rechten Flügel schön durch, seine Flanke erreichte Maurice Schmiedt, der aber den Ball aus kürzester Distanz über das Tor schoss. In der 20. Minute war es dann Besnik selbst der aus 10m den Ball völlig unbedrängt über das Tor setzte. Der VfL Kirchheim hatte in der ersten Halbzeit keine einzige Torchance.

In der 2. Halbzeit entschied dann der Schiedsrichter das Spiel durch einige merkwürdige Entscheidungen. Zuerst pfiff er einen Elfmeter , den Luca Schumann großartig hielt. Danach verteilte er großzügig gelbe Karten gegen die Sportfreunde Spieler, was schließlich zu einer Zeitstrafe für Innenverteidiger Lukas Storz führte. Kurz danach führte ein zu kurzer Abschlag zum 1:0 für die Kirchheimer. Selbst in Unterzahl übernahmen die Jungs der Sportfreunde wieder das Kommando, aber der Schiedsrichter verhinderte das sichere 1:1 als Leon Eckelmann alleine auf das gegnerische Tor zulief  ,indem er überraschend für alle auf Abseits entschied. Durch eine schöne Kombination über Sören Elbl erzielte Mannschaftskapitän Niclas Bergemann den verdienten Ausgleich zum 1:1. Den Höhepunkt hatte aber leider der Schiedsrichter für sich aufgehoben. Er zeigte Lukas Storz die rote Karte, während er wieder auf's Feld zurück durfte. Angeblich hatte er "Dankeschön" mit einem unsportlichen Unterton gesagt! Es gab Freistoß für den VfL Kirchheim und Kirchheims Ben Abdallah, erzielte mit dem Abpfiff das Siegtor , Marke Tor des Monats. Unglücklicher und ungerechter kann ein Spiel nicht laufen.

Positiv stimmt aber, dass die Mannschaft bewiesen hat , dass sie nicht aufgibt und fit ist, da sie auch in Unterzahl mindestens ebenbürdig war.

Spf C-Junioren holen Auswärtspunkt


Im ersten Auswärtsspiel in der Landesstaffel zeigten die C-Junioren eine ansprechende Leistung in Weilheim/Teck.

Von Anfang an waren die Spf Jungs das bessere Team. In der ersten 15 Minuten rollte Angriff auf Angriff auf das Weilheimer Tor.

Es wurden fast im Minutentakt Chancen herausgespielt, vor allem über den pfeilschnellen Maurice Schmiedt über die linke Seite.

Leider fand kein Ball den Weg ins Tor. Dann die kalte Dusche in der 15. Minute, Ballverlust im Mittelfeld, Steilpass der Weilheimer und deren Stürmer lief alleine auf Torspieler Schumann zu und vollendete zum 1:0. Bis dahin hatte Weilheim nicht den Hauch einer Chance .

Die Sportfreunde brauchten zum Glück nur fünf Minuten um sich wieder zu fangen und übernahmen dann wieder das Kommando.

Belohnt wurden sie in der 23. Minute, nach überlegter Vorarbeit von Niclas Bergemann erzielte Maurice Schmiedt aus kurzer Distanz das 1:1.

In der 2. Halbzeit waren die Sportfreunde weiterhin die spielerisch bessere Mannschaft und erspielten sich weitere Chancen, die sie leider nicht nutzten.

Kurz vor Schluss dann noch ein Pfostenschuss von Leon Eckelmann , der Abpraller wurde leider über das leere Tor geschossen.

Es blieb beim 1:1 Unentschieden und dem ersten Punktgewinn, wobei man nach dem Spielverlauf sagen muss, dass man eigentlich 2 Punkte verschenkt hat.

Die Leistung mac

Start mit Heimniederlage

Sportfreunde C-Junioren verlieren Saisonauftakt in der Landesstaffel knapp

Zum 1. Saisonspiel empfingen die Spf C-Junioren den Meisterschaftsfavoriten vom FC Esslingen.

Mit ungeheurer Wucht und Aggressivität ging das Esslinger Team in die Partie und verunsicherte die sichtlich nervösen Sportfreunde Jungs noch mehr. Schon nach zwei Minuten landete ein langer Ball bei einem dem pfeilschnellen Esslinger Stürmer Federico Scarano, der das 0:1 erzielte. Nur kurze Zeit später schlief die gesamte Hintermannschaft nach einem Eckball und es hieß 0:2 (6. Min. Luca Da Cruz). Fast eine Kopie war das 0:3 in der 23. Minute, Eckball und wieder wurde nicht genau gedeckt, Dimitrios Filippidis war der Torschütze. Zum Glück fing sich das Team jetzt und konnte bis zur Halbzeitpause das Spiel offen gestalten.

Die Halbzeitansprache und eine taktische Umstellung zeigten dann Wirkung. Ein abgefälschter Kopfball von Fabian Wohlfahrt brachte das 1:3 in der 45. MInute. Die Sportfreunde Jungs zeigten Moral , konnten plötzlich mithalten und drängten auf den Anschlusstreffer. Doch in der 59. Minute die kalte Dusche. Eckball für Esslingen wieder schlechtes Abwehrverhalten Luca Da Cruz erhöhte auf 1:4. Aber die Sportfreunde ließen nicht locker, nach einem Foul an Luca Kaufmann erzielte Niclas Bergemann in der 62. Minute per Foulelfmeter das 2:4. In der 65. Minute dann der Anschlusstreffer zum 3:4 durch Leon Eckelmann per Freistoß. In den letzten fünf Minuten versuchten die Spf  noch einmal alles um den Ausgleich zu erzielen, aber letztlich blieb es beim knappen Sieg für Esslingen.

Der Spielverlauf der 2. Halbzeit macht Hoffnung , dass man in dieser Liga mithalten kann , wenn man die Nervosität ablegt und sich an das körperbetonte Spiel in dieser Klasse anpasst.